LOM-AtelierLOM ist eine kunsttherapeutische Methode die durch viele Jahre Forschung von Bettina Egger und Jörg Merz entwickelt wurde.
Es ist eine Kurzzeit-Therapie in der persönliche und spezifische Problematiken bearbeitet werden. Man kann zum Beispiel ein physisches Symptom oder ein Verhaltensmuster das man nicht mag, einen Wunsch den man hat, eine Beziehung die einen stresst oder Trauma das einen belastet durch das Malen bearbeiten, lösen und neue Möglichkeiten entdecken.

LOM in Barcelona offeriert in Einzelstunden oder in kleinen Gruppen (bis zu max. 4 Personen) zu arbeiten.
Vor dem Malen bespricht man zusammen an was man arbeiten möchte.
Gemalt wird im Atelier mit den Händen auf 70 x 100 cm großem Papier.

 

Der Neurobiologe Gerald Hüther, sagt “das Gehirn ist ein bildgebendes Organ'.  Genau mit diesen vom Gehirn produzierten inneren Bildern wird im LOM® gearbeitet. Dabei ersetzen wir störende Bilder durch helfende Bilder..